Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Abu Anas al-Liby

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Anas al-Liby.jpg
Abu Anas al-Liby 2004

Abu Anas al-Liby (arabisch ‏أبو أنس الليبي‎; bürgerlich Nasih Abd al-Hamid al-Rukai) ist Libyer und gilt als wichtigster Computerexperte von al-Qaida. Im Oktober 2001 setzte das FBI al-Liby auf die Liste der meistgesuchten Terroristen.[1]

Al-Liby studierte in Libyen. Währenddessen gehörte er der islamistischen Opposition an. Anfang der neunziger Jahre zog al-Liby in den Sudan, wo er sich Osama Bin Laden anschloss. 1995 erhielt er als Gaddafi-Gegner kurzzeitig politisches Asyl in Großbritannien.[2] Er soll später, 1998, zu den Drahtziehern der Terroranschläge auf die Botschaften der Vereinigten Staaten in Daressalam und Nairobi gehört haben.[3] Anfang Oktober 2013 wurde al-Liby in Tripolis von der amerikanischen Spezialeinheit Delta Force unter Mithilfe von CIA und FBI[4] festgenommen und anschließend ohne Anwalt verhört.[5] Er soll vor ein amerikanisches Gericht gestellt werden.[4]

Die libysche Regierung äußerte in einer Stellungnahme, von der Operation nichts gewusst und ihr nicht zugestimmt zu haben, zudem soll al-Liby vor ein libysches Gericht gestellt werden.[6] Nach Angabe hochrangiger, anonymer amerikanischer Regierungsmitarbeiter habe die libysche Regierung der Operation Wochen zuvor prinzipiell zugestimmt.[7]

Einzelnachweise

  1. http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-halten-qaida-kommandeur-abu-anas-al-libi-auf-marineschiff-fest-a-926449.html Spiegel Online: Terrorist Libi: USA halten Qaida-Kommandeur auf Marineschiff fest Montag, 07.10.2013 – 12:12 Uhr syd/AFP
  2. NEFA Foundation: Dossier Libyan Islamic Fighting Group, Oktober 2007
  3. Global Security: Steckbrief Abu Anas al-Liby
  4. 4,0 4,1 David D. Kirkpatrick: Man Sought in ’98 Attacks on Embassies Is Seized. The New York Times, 5. Oktober 2013, abgerufen am 5. Oktober 2013.
  5. http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-halten-qaida-kommandeur-abu-anas-al-libi-auf-marineschiff-fest-a-926449.html Spiegel Online: Terrorist Libi: USA halten Qaida-Kommandeur auf Marineschiff fest Montag, 07.10.2013 – 12:12 Uhr syd/AFP
  6. http://www.pm.gov.ly/news/%D8%A8%D9%8A%D8%A7%D9%86-%D8%B5%D8%AD%D9%81%D9%89-%D8%A8%D8%B4%D8%A3%D9%86-%D8%A7%D8%AE%D8%AA%D8%B7%D8%A7%D9%81-%D8%A3%D8%AD%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D9%85%D9%88%D8%A7%D8%B7%D9%86%D9%8A%D9%86-%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%8A%D8%A8%D9%8A%D9%8A%D9%86.html
  7. Michael S. Schmidt und Eric Schmitt: U.S. Officials Say Libya Approved Commando Raids. The New York Times, 9. Oktober 2013, abgerufen am 10. Oktober 2013.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abu Anas al-Liby aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.