Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Abraham Portaleone

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Abraham da Portaleone)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abraham ben David Portaleone (geb. 1542; gest. 29. Juli 1612 in Mantua) war ein italienisch-jüdischer Arzt und Schriftsteller.

Leben

Abraham Portaleone entstammte einer bedeutenden jüdischen Familie aus Mantua, die bereits eine Reihe von Ärzten stellte. Er studierte Medizin an der Universität Pavia und schloss sein Studium erfolgreich mit einer Promotion ab. 1563 erhielt er die Approbation. Bereits zehn Jahre später war er Leibarzt in Diensten der Herzöge von Mantua. Papst Gregor XIV. bestätigte einen Erlass des Herzogs Guglielmo Gonzaga und erteilte Portaleone einen Dispens, damit er christliche Patienten behandeln dürfe.

Neben zwei medizinischen Traktaten in lateinischer Sprache verfasste er die Schilte ha-Gibborim (dt. Die Heldenschilde), ein enzyklopädisches Werk in hebräischer Sprache, das vordergründig eine Beschreibung des Salomonischen Tempels ist, darin eingeflochten jedoch allerlei profane Betrachtungen über Medizin, Alchemie, Kriegskunst u.a. bietet.

Seit dem Jahr 1605 litt Portaleone an einer halbseitigen Lähmung, was er als eine Strafe Gottes ansah, woraufhin er sich einem frommeren Leben zuwenden wollte. Im Alter von ca. 70 Jahren starb Portaleone am 29. Juli 1612 in Mantua.

Werke

Literatur

  • Gianfranco Miletto: Die Bibel als Handbuch der Kriegskunst nach der Interpretation Abraham ben David Portaleones. In: Giuseppe Veltri; Annette Winkelmann (Hrsg.): An der Schwelle zur Moderne. Juden in der Renaissance (Studies in European Judaism; 7). Brill, Leiden 2003, ISBN 90-04-12979-0, S. 78-89.
  • Gianfranco Miletto: Die Zulassung der jüdischen Ärzte in Italien während der Gegenreform [sic!]: der Fall Portaleone. In: Biblische Notizen 116 (2003), S. 48-55.
  • Gianfranco Miletto: Glauben und Wissen im Zeitalter der Reformation. Der salomonische Tempel bei Abraham ben David Portaleone (1542-1612) (Studia Judaica; 27). De Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-018150-9 (zugl. Habilitationsschrift, Universität Halle/Saale 2003).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abraham Portaleone aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Shmuel haBalshan. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 4 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 4 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.