Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Zacutus Lusitanus

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Abraham Sachut)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zacutus Lusitanus, auch Abraham Zacuth (geb. 1575 in Lissabon als Manuel Alvares de Távora; gest. 22. Januar 1642 in Amsterdam), war ein portugiesisch-holländischer Arzt und Medizinhistoriker.

Leben

Abraham Zacuto Lusitano wurde 1575 in eine marranische Familie als Manuel Alvares in Lissabon geboren. Sein Ur-Großvater war der königliche Astronom Abraham Zacuto (1450-1510). Nach Studien in Coimbra und Salamanca schloss er sein Arztstudium 1596 in Sigüenza ab und kehrte nach Portugal zurück, wo er als praktizierender Arzt Zugang zum portugiesischen Hof erhielt.

Im Alter von fünfzig Jahren emigrierte er 1625 mit Frau und fünf Kindern nach Amsterdam, wo er zum Judentum zurückkehrte und den Namen Abraham annahm.

Unter dem Namen Zacutus Lusitanus begann er eine Reihe von medizinischen Schriften zu veröffentlichen. Ein erstes Werk erschien 1629 in Amsterdam unter dem Titel De Medicorum principum historia. Bis zum Jahr 1642 erschienen fünf weitere Bände der medizinhistorischen Reihe. 1634 veröffentlichte er eine Sammlung mit seltenen und außerordentlichen medizinischen Fällen (Praxis medica admiranda). Posthum erschien sein Gesamtwerk 1649 in zwei Folio-Bänden in Lyon.

Zacutus Lusitanus verstarb am 22. Januar 1642 in Amsterdam und wurde auf dem portugiesischen Friedhof Beth Haim in Ouderkerk beerdigt.

Werke (Auswahl)

  • Praxis medica admiranda: in qua exempla monstrosa, rara, nova, mirabilia. Amsterdam 1634. zweite Auflage 1637
  • Zacuti Lusitani, Medici et Philosophu Præstantissimi, Operum tomus primus, in quo ″De Medicorum principum historia″. Lyon 1649. online
  • Zacuti Lusitani, Medici et Philosophu Præstantissimi, Operum tomus secundus, in quo ″Praxis historiarum″. Lyon 1649. online

Literatur (Auswahl)

  • Michal Altbauer-Rudnik: Prescribing Love: Italian Jewish Physicians Writing on Lovesickness in the Sixteenth and Seventeenth Centuries. online
  • Harry Friedenwald: The Jews and Medicine: Essays. Baltimore 1944.
  • Maximilian Lemos: Zacuto Lusitano: a sua vida e a sua obra. Porto 1909.
  • Joshua O. Leibowitz: Zacutus Lusitanus (Abraham Zacuth). In: Encyclopaedia Judaica, 2. Aufl. Band 21, Detroit, New York u.a. 2007, ISBN 978-0-02-865949-7, S. 437 (englisch).

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Zacutus Lusitanus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.