Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Abraham Ris

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Abraham Ries)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abraham Ris

Abraham Ris (auch: Abraham Ries; geb. ca. 1763 in Nieder-Hagenthal, Elsass; gest. 19. April 1834 in Endingen AG) war ein Schweizer Rabbiner.

Leben

Ab 1793 war Abraham Ris Rabbiner in Mühringen, von 1797 bis 1813 war er Landesrabbiner für den Schwarzwaldkreis des Deutschen Ordens mit Sitz zeitweise in Mühringen, zeitweise in Nordstetten (Nordstetten 1803–1806).

1812 erhielt er eine Anstellung als Oberlehrer und Rabbinatsgehilfe in Endingen und wurde dann 1813 Rabbiner im Surbtal mit Zuständigkeit für Endingen und Lengnau, eine Tätigkeit, die er bis zu seinem Lebensende ausübte. Seit 1819 war er Hauptrabbiner in Endingen.

Abraham Ris war Sohn des Raphael Ris. Abrahams Großvater hiess ebenfalls Abraham Ris.

Literatur

  • Maajan, Publikationsorgan der Schweizerischen Vereinigung für Jüdische Genealogie, Heft vom März 2007
  • Biographisches Handbuch der Rabbiner, hrsg. von Michael Brocke und Julius Carlebach s. A., bearbeitet von Carsten Wilke, Teil 1: Die Rabbiner der Emanzipationszeit in den deutschen, böhmischen und großpolnischen Ländern 1781–1871, Band 2, K. G. Saur, München 2004, Seite 742 f.

Weblinks

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abraham Ris aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.068 Artikel (davon 925 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.