Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Ablasstafel

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ablasstafel in der Kirche Unserer Lieben Frau in Mussenhausen

Ablasstafeln oder Ablassbilder sind Erbauungsbilder („heilige Bilder“), mit deren frommer Betrachtung in Verbindung mit bestimmten Gebeten – und vorhergehender sakramentaler Beichte – die Gewinnung eines Ablasses verbunden war. Dass auch ein Epitaph als Ablasstafel dienen konnte, zeigt das Epitaph für den 1463 verstorbenen Dekan Kirchhain im Fritzlarer Dom. Auch Kusstafeln wie die Eberbacher Kusstafel waren mit dem Gewinn von Ablässen verknüpft.

Ablasstafeln nennt man auch ein Verzeichnis der Ablässe, die der Gläubige aufgrund eines entsprechenden Privilegs in dieser Kirche gewinnen kann (siehe Abbildung).

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ablasstafel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.713 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 2.713 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.