Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Abiego

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Abiego
Abiego
Abiego
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Abiego
Abiego (Spanien)
Einwohner Zahlenformat
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Somontano de Barbastro
Koordinaten 42° 7′ N, 0° 4′ W42.121-0.069999999999993539Koordinaten: 42° 7′ N, 0° 4′ W
Höhe: 539 msnm
Fläche: Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ km²
Einwohner: Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl ES-AR (Fehler: Ungültige Zeitangabe)[1]
Bevölkerungsdichte: Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ Einw./km²
Postleitzahl: 22143
Gemeindenummer (INE): 22001 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine

Abiego ist eine spanische Gemeinde in der Provinz Huesca der Autonomen Gemeinschaft Aragonien. Sie liegt in der Comarca Somontano de Barbastro am Fluss Alcanadre, etwa 35 Kilometer östlich von Huesca. Teile des Gemeindegebietes gehören zum Naturpark Parque natural de la Sierra y los Cañones de Guara.

Gemeindegliederung

Alberuela de Laliena wurde in den 1960er Jahren eingemeindet.

Geschichte

Der Ort hieß während der maurischen Eroberung Al-Byego.

Bevölkerung

Entwicklung seit 1900
1900 1910 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1986 1992 1999 2006
990 930 770 578 495 388 453 352 349 314 290 282

Sehenswürdigkeiten

  • La Torreta, arabischer Wachturm (Bien de Interés Cultural)
  • Pfarrkirche Santa María la Mayor, spätgotische Kirche aus dem 16. Jahrhundert
  • Ermita de Santo Domingo de Silos
  • Ermita de San Sebastián
  • Convento de San Joaquín, Kloster aus dem 19. Jahrhundert
  • Römische Brücke
  • Mittelalterliche Brücke
  • Waschhaus, erbaut im 18. Jahrhundert

Kunst

Ulrich Rückriem errichtete in der Nähe des Ortes eine Skulptur aus Granitquadern.

Literatur

  • Huesca. Guía turística del Altoaragón. Editorial Pirineo, Huesca 2003, ISBN 84-87997-68-6, S. 275.

Weblinks

 Commons: Abiego – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Vorlage:Navigationsleiste Gemeinden in der Provinz Huesca


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abiego aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 1.510 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 1.510 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.