Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Abib (Ährenmonat)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abib (auch Aviv), der "Ährenmonat" ist gemäß dem Pentateuch der sechste Monat des alten kanaanitischen Kalenders. Ihm entspricht der Nisan, der erste Monat nach dem „religiösen“ Kalender. Er dauert immer 30 Tage. Nach dem gregorianischen Kalender beginnt der Abib Mitte März, wenn die erste Ernte eingefahren wird und der erste Frühlingsneumond bezeugt wird.

Im Alten Testament ist die Bezeichnung „Abib“ in Exodus 34, 18 entscheidend als der Monat des Auszugs aus Ägypten und damit Beginn einer neuen Zeitrechnung aufgeführt:

„Du sollst das Fest der Ungesäuerten Brote halten. Im Monat Abib sollst du zur festgesetzten Zeit sieben Tage lang ungesäuertes Brot essen, wie ich es dir geboten habe. Denn im Monat Abib bist du aus Ägypten ausgezogen.“

Ex 34,18 EU

Am 10. Abib werden die Lämmer für Pessach besorgt, am 14., also am Vollmond, werden sie geschlachtet. In den Abib fällt immer das Pessach- oder Pascha-Fest und damit das christliche Ostern. In der nachexilischen Literatur (vgl. Neh 2,1 EU) wird der Monat bei seinem hebräischen Namen Nisan genannt.

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abib (Ährenmonat) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.