Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Aaron Koszuta

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aaron Koszuta (* 4. Juni 1994 in Berlin[1][2]) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben

Koszuta, der im Alter von 18 Jahren erstmals darüber nachdachte, die Schauspielerei zu seinem Beruf zu machen, besuchte dann einen etwa dreimonatigen Schauspiel-Intensivkurs; außerdem nahm er privat bei einem Schauspielcoach Unterricht.[2][3]

Anschließend erhielt er eine erste kleine Rolle in den Spielfilm Zum Geburtstag (2013) des in Berlin lebenden französischen Regisseurs und Drehbuchautors Denis Dercourt[3]; er spielte darin den jungen Georg, den Schulkameraden des Oberschülers Paul, der als Erwachsener von Sylvester Groth verkörpert wurde. Eine weitere Nebenrolle hatte er in dem Fernsehfilm Die Mutter des Mörders (2015) unter der Regie von Carlo Rola. In dem dänischen Kinofilm Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit (Rolle: Gustav Becker, Regie: Martin Zandvliet), der im April 2016 in den Kinos anlief, spielte er den jungen deutschen Kriegsgefangenen Gustav Becker.

Vom 27. April 2016 bis zum 18. Oktober 2017 war Koszuta in der RTL-Serie Unter uns in einer Serienhauptrolle zu sehen. Er spielte den jungen Rebellen Valentin Huber, der wegen einer missglückten Abiturklausur von Zuhause abhaut und zu seinem Großvater Robert Küpper (Luca Maric) in die Schillerallee flüchtet.[3][4] In Boulevardmedien wurde Koszuta als „heißer Neuzugang“, und „Hottie“ bezeichnet.[5] In Folge 5715 beschließt er, auf die Polizeihochschule nach Hamburg zu gehen; mit diesem Auftritt war Koszuta zum letzten Mal bei Unter uns zu sehen.[6]

Koszuta arbeitete, parallel zu seinem Schauspielauftritten, in seiner Heimatstadt Berlin in verschiedenen Gastronomieunternehmen und Coffeeshops.[7] Außerdem führte er mit „Aarons Juice Bar“ einen Smoothie-Saftshop als Mini-Gewerbe.[7]

Koszuta wohnte bis Anfang 2016 mit seinem Bruder und einem gemeinsamen Freund in einer Wohngemeinschaft in Berlin, der er weiterhin zugehörig bleibt.[4][7] Im Frühjahr 2016 zog er nach Köln, wo die Serie Unter uns gedreht wird.[4][7]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aaron Koszuta Profil und Vita bei Schauspielervideos.de. Abgerufen am 30. April 2016
  2. 2,0 2,1 Unter uns: Aaron Koszuta spielt Valentin Maximilian Huber Offizielle Internetpräsenz RTL Television vom 30. Juli 2015. Abgerufen am 30. April 2016
  3. 3,0 3,1 3,2 Aaron Koszuta ist der neue „Unter uns“-Rebell Offizielle Internetpräsenz UFA Serial Drama vom 27. April. Abgerufen am 30. April 2016
  4. 4,0 4,1 4,2 Unter uns: Aaron Koszuta steigt als Roberts Enkel Valentin Huber ein. Offizielle Internetpräsenz RTL Television vom 26. April 2016. Abgerufen am 30. April 2016
  5. Unter uns": Aaron Koszuta steigt in die RTL-Soap ein inTouch vom 26. April 2016. Abgerufen am 30. April 2016
  6. FANS TRAURIG! DIESER "UNTER UNS"-STAR IST HEUTE DAS LETZTE MAL ZU SEHEN. Tag24.de vom 17. Oktober 2017. Abgerufen am 19. Oktober 2017
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 Aaron Koszuta: So tickt der Neue bei "Unter uns" OK Magazin. Abgerufen am 30. April 2016.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aaron Koszuta aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.