Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

AZ Medien

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AZ Medien AG
Logo AZ Medien
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1996
Sitz Aarau, Schweiz
Leitung Peter Wanner (Verleger) & CEO (interimistisch)
Mitarbeiter ~ 1'000 (2011)
Branche Medien
Website www.azmedien.ch

Die AZ Medien AG ist ein Medienunternehmen mit Sitz in Aarau.[1] Weitere Standorte befinden sich in der ganzen Nordwestschweiz.

Geschichte

Die Geschichte von AZ Medien reicht zurück bis ins Jahr 1836 als Josef Zehnder, Ururgrossvater des heutigen Verlegers Peter Wanner, erstmals die Aargauer Volkszeitung herausgibt. 1848 gründet Zehnder die erste täglich erscheinende Zeitung auf dem Platz Baden, aus der später das Badener Tagblatt hervorgeht. Fast parallel dazu gründet 1847 Verleger Samuel Landolt das Aarauer Tagblatt, welches 1880 zum Aargauer Tagblatt wird.

AZ Medien gehen 1996 aus dem Zusammenschluss der Medienhäuser Aargauer Tagblatt AG und Badener Tagblatt AG hervor. 2001 wird die Mittelland_Zeitung gegründet – eine Kooperation der Aargauer Zeitung, Solothurner Zeitung, des Oltner Tagblatts und Zofinger Tagblatts sowie Limmattaler Zeitung und Basellandschaftlichen Zeitung. Aus dieser Zusammenarbeit entsteht 2007 «Der Sonntag». 2009 übernehmen AZ Medien die Vogt-Schild Medien AG[2], Herausgeberin der Solothurner Zeitung, und nehmen das umgebaute AZ Mediencenter in Aarau in Betrieb. Im Jahr darauf findet die Stabsübergabe an den neuen CEO der AZ Medien, Christoph Bauer, statt. Ende 2012 verlässt Bauer das Unternehmen, Verleger Peter Wanner übernimmt interimistisch die Nachfolge[3].

Ende 2011 übernehmen AZ Medien die Regionalsender TeleZüri und TeleBärn, welche nun zusammen mit Tele M1 die TV-Senderfamilie von AZ Medien bilden.[4] Anfang 2012 erscheint erstmals die bz Basel, die regionale Tageszeitung für die Stadt und Agglomeration Basel.[5] Im selben Jahr geben AZ Medien ihren regionalen Tageszeitungen eine nationale Markenklammer: Die Nordwestschweiz.

Produkte

AZ Medien verlegen Tages- und Sonntagszeitungen sowie Zeitschriften und Bücher. Zudem gehören Fernsehsender, verschiedene ein- bis zweimal erscheinende Wochenzeitungen sowie Kundendruck zur Produkte- und Servicepalette.

Zeitungen

Sechs Zeitungen mit neun Regionalausgaben bilden zusammen mit den Kooperationspartnern Zofinger Tagblatt und Oltner Tagblatt Die Nordwestschweiz und erscheinen als gedruckte Tageszeitungen und online.

Die Sonntagszeitung «Schweiz am Sonntag», die seit 2013 zusammen mit Südostschweiz Medien herausgegeben wird, erscheint mit acht Regionalausgaben.

Anzeiger & Wochenzeitungen

Zu AZ Medien gehören zehn Anzeiger und Wochenzeitungen:

  • Azeiger
  • Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern
  • Berner Landbote
  • Grenchner Stadt-Anzeiger
  • Lenzburger Bezirks-Anzeiger
  • Der Seetaler/Der Lindenberg
  • Limmatwelle
  • Stadtanzeiger Olten
  • Wochenblatt für das Birseck und Dorneck
  • Wochenblatt für das Schwarzbubenland/Laufental

Special-Interest- & Fachzeitschriften

Das Unternehmen produziert ausserdem 11 Zeitschriften:

  • Kochen
  • Wir eltern
  • Fit for life
  • Natürlich
  • Bâtitech
  • Technica
  • HK Gebäudetechnik
  • ET Elektrotechnik
  • Megalink
  • Chemie plus
  • SwissPlastics

Bücher

Der AT Verlag, Sachbuchverlag der AZ Medien mit Standorten in der Schweiz und Deutschland, publiziert Bücher zu den Kernthemen Kochen, Heilkunde, Orte der Kraft, Werken und Reisen/Schweiz.

Beteiligungen

Die wichtigsten Beteiligungen von AZ Medien umfassen: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG (vormals Tele M1 AG), AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservices AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, VS Vertriebs GmbH und Weiss Medien AG.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag der AZ Medien AG im Handelsregister des Kantons Aargau. Abgerufen am 11. Mai 2011.
  2. AZ Medien AG übernimmt Vogt-Schild Holding komplett. In: Klein Report. 17. März 2009. Abgerufen am 11. Mai 2011.
  3. CEO Christoph Bauer geht. persoenlich.com vom 20. Dezember 2012
  4. AZ Medien übernehmen TeleBärn und TeleZüri. Medienmitteilung der Tamedia vom 23. August 2011
  5. AZ Medien lanciert Tageszeitung «bz Basel».. in: Werbewoche. 20. Dezember 2011. Abgerufen am 19. Juli 2012.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel AZ Medien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.