Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

871 v. d. Z.

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

  • Ca. 871 v. d. Z. bis 852 v. d. Z: Während Omris Regierung und der seines Sohnes Ahab (ca. 871 v. bis 852 v.) stabilisierten sich die Verhältnisse in Israel, nicht zuletzt dank einer klugen Heiratspolitik des Herrscherhauses. Ahab nahm die phönizische Prinzessin Isebel von Sidon zur Frau und schuf später ein Bündnis zwischen dem Nord- und Südreich, indem er seine Schwester oder Tochter Atalja mit Joram, dem König von Juda, verheiratete. Beide Königinnen förderten in ihren neuen Heimatländern den Kult kanaanäischer Götter. Die Ausbreitung dieses heidnischen Götzendienstes bewog die Propheten Elia und Elisa, sich den Königen Israels entgegenzustellen.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.681 Artikel (davon 1.552 in Jewiki angelegt und 1.129 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.