Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

700 v. d. Z.

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

  • Nach 700 v. d. Z.: Ganz im Süden von Transjordanien lebten die Edomiter, über die wir bis zur Eroberung durch die Assyrer wenig wissen. Sie dominierten den südlichen Teil der grossen Handelsstrassen und nahmen im 7. Jhdt. v. d. Z. Juda vermutlich Tell el-Kheleifeh am Golf von Akaba ab. Sie kontrollierten damit den Seeverkehr auf dem Roten Meer und die Landwege nach Gaza und in den Südosten nach Midian auf der arabischen Halbinsel.
  • Nach 700 v. d. Z.: Das älteste Bruchstück eines biblischen Textes, das wir besitzen, fand sich in einer Bestattungshöhle der westlichen Abhänge am Hinnomtal: zwei winzig kleine, eng zusammengerollte Silberbleche, auf denen der priesterliche Segen aus dem Buch Numeri (6,24-26) geschrieben steht. Die Gräber müssen reichen Familien gehört haben, vielleicht aus der Priesterkaste.
  • Seit dem 7. Jhdt. v. d. Z.: Davidstern (Magen David, Davidschild), der sechszackige Stern (Hexagramm), durch zwei ineinandergeschobene gleichseitige Dreiecke gebildet, als magisches Zeichen unerklärter Herkunft bei vielen Völkern; bei den Juden zuerst auf einem hebräischen Siegel in Sidon (7. Jhdt. v. ?); jüdisches Symbol erst seit dem 15. Jhdt.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.680 Artikel (davon 1.552 in Jewiki angelegt und 1.128 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.