Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

245

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 2. Jahrhundert | 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert |
| 210er | 220er | 230er | 240er | 250er | 260er | 270er |
◄◄ | | 241 | 242 | 243 | 244 | 245       | 249 |  

Ereignisse

  • Um 245: In Caesarea schuf der berühmte Kirchenvater und Theologe Origenes (ca. 185-254, nach fraglicher Überlieferung jüdische Mutter) die so genannte Hexapla ("die Sechsfache"), in der sechs Versionen des Alten Testaments (vier davon auf griechisch) in nebeneinander stehenden Spalten auf einen Blick überschaubar waren. In der ersten Spalte stand der hebräische Urtext, in der zweiten eine Umschrift in griechischen Buchstaben, es folgten 3. Übersetzung Aquilas, 4. Übersetzung von Symmachus, dem Ebioniten, 5. Origenische Rezension, 6. die Übersetzung des Theodotion; einzelne Teile des Textes, z.B. die Psalmen, versah er mit mehr Spalten, die unbekannte Übersetzungsquellen wiedergeben. Origenes nannte sie "Quinta", "Sexta" und "Septima". Das gesamte Werk soll 50 Bände mit 6000 Blättern umfasst haben. Wahrscheinlich existierten vom Gesamtwerk keine Kopien. Das Original wurde in der Bibliothek des Pamphilos in Cäsarea gesehen. Spätestens seit dem Arabereinfall 638 gilt sie als verschollen. Fragmente sind erhalten.