Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

1905

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er |
◄◄ | | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | | ►►

Ereignisse

  • 1905: Nobelpreis für Chemie an: Adolf von Baeyer
  • 22.1.1905-31.7.1994: Karola Bloch, geb. in Łódź, gest. in Tübingen; gebürtige Karola Piotrowska, polnisch-deutsche Architektin und Publizistin, überzeugte Kommunistin, engagierte Aktivistin unter anderem in der Frauenbewegung, Ökologiebewegung und Antiatomkraftbewegung, 1934 bis zu dessen Tod verheiratet mit dem Philosophen Ernst Bloch
  • 12.12.1905: Manès Sperber in Zablotow, Ostgalizien (heute Ukraine), geboren, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Sozialpsychologe (gest. 5.2.1984 Paris)
  • 30.12.1905-2.2.1942: Daniil Charms (Daniil Iwanowitsch Charms, eigentlich Daniil Iwanowitsch Juwatschow), geb. in Petersburg, umgekommen in Leningrad (in der Gefängnispsychiatrie an Unterernährung), russischer Schriftsteller, Vertreter der absurden (dadaistischen) Literatur; seine avantgardistische Lyrik wurde in der Sowjetunion nicht veröffentlicht; Charms arbeitete deswegen als Kinderbuchautor; er wurde in der Sowjetunion verfolgt und erst Jahrzehnte nach seinem Tod gedruckt und damit einer grössren Öffentlichkeit bekannt; deutsche Auswahl: Spass für Kinder, 1995; Alle Fälle, 1997 (Prosa); Theater! (1997, Dramen)

Bücher

Zeitungen und Zeitschriften

1905 in Wikipedia