Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

1905

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er |
◄◄ | | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | | ►►

Ereignisse

  • 1905: Nobelpreis für Chemie an: Adolf von Baeyer
  • 22.1.1905-31.7.1994: Karola Bloch, geb. in Łódź, gest. in Tübingen; gebürtige Karola Piotrowska, polnisch-deutsche Architektin und Publizistin, überzeugte Kommunistin, engagierte Aktivistin unter anderem in der Frauenbewegung, Ökologiebewegung und Antiatomkraftbewegung, 1934 bis zu dessen Tod verheiratet mit dem Philosophen Ernst Bloch
  • 12.12.1905: Manès Sperber in Zablotow, Ostgalizien (heute Ukraine), geboren, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Sozialpsychologe (gest. 5.2.1984 Paris)
  • 30.12.1905-2.2.1942: Daniil Charms (Daniil Iwanowitsch Charms, eigentlich Daniil Iwanowitsch Juwatschow), geb. in Petersburg, umgekommen in Leningrad (in der Gefängnispsychiatrie an Unterernährung), russischer Schriftsteller, Vertreter der absurden (dadaistischen) Literatur; seine avantgardistische Lyrik wurde in der Sowjetunion nicht veröffentlicht; Charms arbeitete deswegen als Kinderbuchautor; er wurde in der Sowjetunion verfolgt und erst Jahrzehnte nach seinem Tod gedruckt und damit einer grössren Öffentlichkeit bekannt; deutsche Auswahl: Spass für Kinder, 1995; Alle Fälle, 1997 (Prosa); Theater! (1997, Dramen)

Bücher

Zeitungen und Zeitschriften

1905 in Wikipedia