Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

1850

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
| 1820er | 1830er | 1840er | 1850er | 1860er | 1870er | 1880er |
◄◄ | | 1846 | 1847 | 1848 | 1849 | 1850 | 1851 | 1852 | 1853 | 1854 | | ►►

Ereignisse

  • ca. 1850-10.4.1924: Auguste Hauschner (geborene Auguste Sobotka), geb. in Prag, gest. in Berlin, Prager deutschsprachige, als Jüdin völlig assimilierte Schriftstellerin, in ihren Romanen und Novellen meist das Leben der Prager Juden schildernd; ihr Werk verbindet einen radikalen Skeptizismus mit dem Engagement für die Gleichberechtigung sowohl der Juden als auch der Frauen; sie war nah verwandt mit F. Mauthner, der (wie G. Landauer, M. Harden, M. Liebermann, M. Brod) in ihrem Salon verkehrte und mit ihr in engem Briefverkehr stand; Hauptwerk (1908, zwei Bände, mit autobiographischen Zügen): "Die Familie Lowositz"; weitere Werke: "Rudolf und Camilla", 1910; "Der Tod des Löwen", 1914; "Der Versöhnungstag", 1918; "Die Siedlung" (Masuren-Roman), 1918; "Die Heilung", 1921; Briefe an Auguste Hauschner wurden herausgegeben von M. Beradt (1929) und L. Bloch Zavrel (ebenfalls 1929)

Bücher

Zeitungen und Zeitschriften

1850 in Wikipedia