Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

1401

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert |
| 1370er | 1380er | 1390er | 1400er | 1410er | 1420er | 1430er |
◄◄ | | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402   | 1404 | 1405 |  

Ereignisse

  • 1401: Auf die Kunde, der Mord an einem Knaben in Diessenhofen sei das Werk von Juden gewesen, beginnt eine erneute Judenverfolgung in Diessenhofen, Schaffhausen sowie in Winterthur, wo 19 Juden lebendig verbrannt werden. In Zürich, wo sich der Rat der Stadt schützend vor die Juden stellt, werden diese nur vorübergehend festgenommen. Der Mord an dem Knaben in Diessenhofen war das Werk eines Reitknechts. Aufgrund von Gerüchten verbreitet sich jedoch eine andere Version: Der Diener des Vogts von Diessenhofen soll gegen eine Belohnung von drei Gulden einem stadtbekannten Juden einen vierjährigen Knaben zugeführt haben, der dann von dem Juden gemartert und verbrannt worden sei. Über die Verfolgung der Juden in Schaffhausen geben die kurz danach aufgenommenen Augenzeugenberichte ein anschauliches Bild. Der Knecht Albrecht Mersburg gibt zu Protokoll, er habe gesehen, wie man drei ihm namentlich bekannte Juden nach der Folterung "auf einen Karren zu dem Feuer führen musste, und [die Folterknechte] hatten ihnen ihre Waden an den Beinen aufgeschnitten, und dazu heisses Pech dareingegossen und zugeheilt und dann wieder aufgeschnitten, und dazu haben sie ihnen ihre Sohlen unten angebrannt ..."

1401 in Wikipedia